MEHR Lebensqualität für Oberburg
 

Mitwirkung Verkehrssanierung (Burgdorf-)Oberburg(-Hasle)

Mitwirkung bedeutet: Zu einem Bauprojekt in dieser Grösse kann die Bevölkerung mindestens drei Mal Stellung beziehen und dessen Grösse und Zeitverlauf massgeblich mitgestalten. Diesmal geht es um Alles oder Nichts. Zudem können Wünsche für Detailfragen eingebracht werden. Jedoch ist die Linienführung der neuen Strasse nicht mehr beeinflussbar.

Ob auf Papier oder online... Deine Mitwirkung ist wichtig.
Achtung: Einsendeschluss 31.5.2019

Das leere Mitwirkungsformular und der Entwurf von IGLO sind unten angefügt. Beides kann für die persönliche Mitwirkung verwendet werden.  

Änderungen, Ergänzungen oder Fehler bitte melden an: info@iglOberburg.ch

Das Wichtigste in Kürze:

  • Umfahrung Oberburg bauen
  • Tempo 30 und die Unterbindung von Transitverkehr in den Wohnquartieren
  • Sichere Querungsmöglichkeiten für Schulkinder auf der Emmentalstrasse  

 

Hier ein Auszug aus dem Mitwirkungsentwurf von IGLO (siehe PDF unten).

"Wir unterstützen den Umbau der Emmentalstrasse gemäss den vorliegenden Plänen, und die flächendeckende Einführung von Tempo 30 auf den Quartierstrassen von Oberburg.

Zurzeit Umfahren ca. 1'000 Fahrzeuge täglich die Ampel über die Verbindung Schulstrasse-Schwandgasse vorbei an unserem Kindergarten! Wir befürchten, dass diese Zahl noch ansteigt, sobald die Emmentalstrasse umgestaltet wird. Dieser Transitverkehr von Krauchtal nach Hasle und umgekehrt ist vorgängig konsequent zu unterbinden.

Die Schulwege überqueren an verschiedenen Stellen die Emmentalstrasse. "Rad steht, Kind geht" lernen die Kinder vom Verkehrspolizisten. Ohne Fussgängerstreifen wird das, bei fast 6000 Fahrzeugen pro Tag, kaum funktionieren. Wir fordern eine Lösung, damit die SchülerInnen die Transitachsen sicher und selbständig überqueren können."

Wir freuen uns über jede Rückmeldung zum Mitwirkunsentwurf von IGLO - siehe PDF Mitwirkung IGLO Entwurf .

Wer möchte, kann sehr gerne selber eine Mitwirkung ausfüllen - siehe PDF Mitwirkung leer.

 



 

Hier noch der Link zu einem Radiointerview anlässlich der Informationsveranstaltung in Oberburg zur Verkehrssanierung vom Donnerstag, 09. Mai 2019:  https://www.radio32.ch/news/ruhe-fuer-das-emmental/


Erklärung zum Bild:
Auf der Löwenkreuzung entsteht ein Minikreisel. Wäre es nicht sinnvoller, auf allen vier Seiten den Fussgängerstreifen bestehen zu lassen?